Freitag, 22. Juli 2016

grrwgtrwegrwe11111111111111

Die Antifa aus Hannover liebt die Hells Angels und deren Zwangs-Prostituierte !!......

Bildergebnis für hells angels hannover






Hallo liebe Leute,
 
 
heute steht mal wieder ein absolut nichtssagender und damit völlig überflüssiger Artikel über den Schwerverbrecher Frank Hanebuth in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ). Der Autor ist - und zwar schon zum x-ten Mal - der erklärte Hofberichterstatter der Hells Angels und dackeltreue Freund aller Rotlicht-Größen und Frauenschänder, Tobias Morchner.
 
 
 
 
 
 
Dieser Typ hält sich übrigens politisch für ganz weit links und geht in den sogenannten unabhängigen Jugendzentren in Hannover wie der Kornstraße und der Glocksee ein und aus. Dabei schreibt er schon seit etlichen Jahren total apologetische Artikel über den Hells Angels Boss, Frauenausbeuter und Gewaltverbrecher Frank Hanebuth, der zurzeit auf Mallorca einen längeren Zwangsurlaub verbringt.

 
 
Gibt es für so einen journalistischen Dreck eigentlich irgendwelche Bonuszahlungen an Herrn Morchner, seinen Chefredakteur Hendrik Brandt oder den
 Madsack-Geschäftsführer Thomas Düffert?
 
 

Und gilt so ein Gefälligkeits-Geschmiere wie das von diesem Hells-Angels-Unterstützer und Möchte-Gern-Journalisten Tobias Morchner von der HAZ heutzutage tatsächlich als links?
 
 
 
Aber das ist natürlich das Problem mit der gesamten sogenannten linken und autonomen Szene in Hannover und anderswo. Diese verlogenen Möchte-Gern-Linken demonstrieren zwar immer wieder gegen irgendwelche völlig harmlosen Thor-Steinar-Läden oder gegen völlig unwichtige und absolut machtlose Neonazis wie am kommenden 6.August in Bad Nenndorf, wenn wieder ein paar Dutzend Rechtsradikale ihre jährliche Kundgebung am Wincklerbad abhalten werden, aber an die wirklich mächtigen und einflussreichen politischen Übeltäter trauen sich diese sogenannten  Autonomen und Antifa-Aktivisten offensichtlich nicht heran.
 
 
 Das scheint ihnen dann doch etwas zu heikel zu sein.
 
 
Oder wo waren diese selbsternannten linken Weltverbesserer im Juni, als in Dresden mehr als 130 der mächtigsten und einflussreichsten Großkapitalisten, Banker, Kriegstreiber, Militaristen, Börsenspekulanten und korrupte Politiker ihr jährliches Bilderberg-Treffen abgehalten haben?
 
 
Ach so, ich verstehe, alles wirre Verschwörungstheorien. Solche Leute wie Kissinger, Petraeus, Barroso, Schäuble, von der Leyen, De Maiziere und etliche Staatspräsidenten, Firmenbosse, Geheimdienstchefs und Militärberater kommen nur zusammen, um etwas Small Talk zu machen.Diese Leute fliegen Tausende von Kilometern und schlagen sich ein Wochenende in Dresden um die Ohren anstatt die Zeit mit ihrer Familie oder beim Golfen zu verbringen, nur um einen gemütlichen Kaffeeklatsch mit wildfremden Leuten in einer fremden Sprache abzuhalten.
 
 
 
Ja, genau so ist das, ihr ideologisch verblendeten, politisch korrekten,
vollkommen angepassten, rot-grün versifften Gutmenschen, Systemanbeter und
 Konformisten. Genau so ist das.
 
 
 
 
Und was machen die Antifa und die Autonomen aus Hannover eigentlich gegen die Nazis von den Hells Angels??. Das sind nämlich die tatsächlichen Faschisten, die genau wie damals die SS in paramilitärischen Schlägertrupps organisiert sind und sich und ihre Organisation durch alle möglichen Spielarten der Organisierten Kriminalität finanzieren. Selbst ihre Symbole und ihre Slogans erinnern an die der Nazis.
 
 
Und diese Hells-Angels-Verbrecher sind tatsächlich gefährlich und diese
Faschisten haben tatsächlich großen Einfluss, vor allem in der hannoverschen Politik und Medienlandschaft. Und diese Nazis von den Hells Angels zerstören tatsächlich Menschenleben, im Gegensatz zu den Leuten von der NPD, Pegida oder der AfD.
 

Diese Hells-Angels-Faschisten zwingen nämlich vor allem ausländische (!!) Frauen, die sie wie Vieh von irgendwelchen Frauenhändlern einkaufen, zur Prostitution, drehen ihnen Drogen an, um sie abhängig zu machen, damit sie diesen selbstzerstörerischen Job auch garantiert weiter betreiben müssen und wenn diese Frauen dann nicht mehr attraktiv genug sind, werden sie auf die Straße gesetzt oder an irgendwelche Flatrate-Puffs weiterverscherbelt......


 
Danke, Gerhard Schröder und Joschka Fischer !!


Diese beiden Prostitutionsliebhaber haben nämlich im Jahr 2002 die Prostitution in Deutschland vollständig legalisiert, eine Gesetzgebung von der ausschließlich Frauenhändler und Zuhälter profitiert haben und keine einige Frau !!
 
 
Und was macht die Antifa aus Hannover? Was machen die Autonomen?
Was machen die linken Feministinnen? Was machen die Flüchtlings- und
Ausländerfreunde aus der linken und grünen Szene?
 
 
 
Nichts. Nada. Null. Zilch. Absolut nichts. Was für ein Armutszeugnis.
 
 
 
Auf der einen Seite organisieren die Antifa und die Autonomen seit mehr als 18 Monaten jeden Montag eine Gegendemonstration gegen diese lächerlichen Hansel von Pegida am Georgsplatz in Hannover und auf der anderen Seite haben es diese Linksaktivisten bisher nicht geschafft, auch nur eine einzige Demonstration gegen Organisierte Kriminalität, Zwangsprostitution und Frauenhandel am Steintor zustande zu bringen.


Was für eine groteske Verlogenheit dieser sogenannten linken Szene in Hannover !!..


Dort am Steintor werden tatsächlich tagtäglich Frauen von Nazi-ähnlichen Gestalten misshandelt und ausgebeutet, aber das ist diesen möchte-gern-linken Weltverbesserern, Antifa-Aktivisten und radikalen Feministinnen (!!) völlig schnuppe. Stattdessen demonstrieren sie lieber gegen irgendwelche irren, dümmlichen und völlig machtlosen Neonazis und Pegida-Aktivisten oder sie schmeißen
irgendwelche AfD-Stände um.


 
Bravo, ihr Revolutionäre. Che Guevara wäre stolz auf Euch.


 
Habt ihr denn überhaupt keine Eier in der Hose ?


 
Demonstriert gefälligst gegen die Hells Angels, gegen die Russen-Mafia, gegen die vollgefressenen bulgarischen und rumänischen Zuhälter, die jede Nacht auf den Bänken an der Georgstraße herumlungern und 'ihre' Frauen beobachten und zur Prostitution zwingen. Wenn ihr schon jemanden verprügeln müsst, dann geht doch dorthin und verprügelt diese Leute.


Glaubt ihr denn wirklich, dass diese 17- und 18-jährigen Mädchen aus Rumänien und Bulgarien, die jede Nacht in der Andreae- und in der Mehlstraße am Straßenstrich in der Innenstadt ihre 'Dienste' anbieten, das freiwillig machen? Glaubt ihr nicht, dass diese jungen Frauen andere Pläne mit ihrem Leben hatten, als sich jede Nacht von irgendwelchen perversen Typen durchbumsen zu lassen? Für wenig Geld, das sie dann hinterher auch noch an ihre fetten Zuhälter abgeben MÜSSEN. Der Europäischen Union und der so oft gepriesenen 'Arbeitnehmer-Freizügigkeit' sei Dank.


Und wann demonstriert ihr heldenhaften und wagemutigen Antifa-Aktivisten und
Autonome endlich gegen diese rechtsradikale Verbrecherbande von den Hells Angels??



Wie lange wollt ihr Euch deren faschistisches und frauenfeindliches Treiben
 eigentlich noch anschauen ?



Warum macht ihr nicht jeden Samstag eine Demonstration gegen Frauenausbeutung und Ausländerfeindlichkeit im Rotlichtbezirk am Steintor, wie ihr es monatelang auf der Podbielskistraße gegen diesen klitzekleinen Thor-Steinar-Laden
gemacht habt?


Oder traut Ihr Euch das nicht? Oder lassen Eure Kontrolleure von der SPD und den Grünen, von denen übrigens etliche mit den Hells Angels unter einer Decke stecken, solche Demonstrationen nicht zu??..


Seid Ihr vielleicht gar nicht so autonom wie Ihr immer tut ?


Oder wollt Ihr tatsächlich, dass Mafia-Boss und Frauenschänder Frank Hanebuth eines Tages zurück nach Hannover kommt und dort weitermacht, wo er aufgehört hat??..


Dieser Verbrecher wird eines Tages nach Hannover zurückkehren, so oder so. Und wisst ihr, was dann passiert? Dann wird es eine große Willkommensparty für Hanebuth im Steintor geben, eine Extra-Kiezparty, eine riesengroße Sause mit Freibier und vielleicht sogar mit Frei-Bumsen oder ähnlichem.

 
Und dieser skrupellose Zuhälter wird sich dann von den lokalen Medien als Justizopfer und Unschuldslamm feiern lassen. Und Mafia-Anwalt Fromberg wird natürlich dort sein.  Und Menschen-Ausbeuter Carsten Maschmeyer. Und Rothschild-Berater Gerhard Schröder. Und Waffenhändler Sigmar Gabriel. Und Atom-Lobbyist Utz Claassen. Und Unterwelt-Freund Herbert Schmalstieg. Und Madsack-Geschäftsführer 'Ich-mach-für-Geld-alles' Thomas Düffert. Und die Madsack-Chefredakteure und Möchte-Gern-Journalisten Hendrik Brandt (HAZ), Matthias Koch (RND) und Bodo Krüger (NP). 


Und natürlich sein Lieblings-Journalist Tobias 'Rotlicht' Morchner.


Und selbstverständlich all seine anderen Saufkumpane von den Frombergschen
Herrenabenden in Döhren.


Wollt Ihr das wirklich ? Ihr Antifa-Aktivisten, Autonome und Frauenrechtlerinnen ?


Falls nicht, dann tut endlich etwas gegen diese faschistische, frauen- und ausländerfeindliche Organisierte Kriminalität in dieser Stadt, die immer noch von  den Hells Angels dominiert wird. Seid einmal mutig in Eurem Leben, einmal revolutionär, einmal nonkonformistisch und einmal endlich links !!


 
Die gekauften und geschändeten (ausländischen) Frauen werden es
  Euch danken !!


 
 
Mit revolutionären Grüßen. Carsten Schulz,
Wahrheitsforscher und Anarchist.
0176 434 72044




www.buergerrechtler-carsten-schulz-999.blogspot.de



Und hier die Verbindung von Eurem 'Genossen', dem angeblich linken SPD-Bonzen Sigmar Gabriel zur Organisierten Kriminalität und den
Hells Angels in  dieser Stadt:





http://gabriel-und-hanebuth-666.blogspot.de/
 

 



Und wer mein politisches Engagement und meinen Kampf für mehr Demokratie und Bürgerrechte und natürlich meine daraus resultierenden diversen juristischen
Verfahren unterstützen möchte, den bitte ich hiermit um eine wie auch immer geartete Spende.



 

 
 jeder Betrag, auch nur 5 oder 10 Euro, helfen mir, mich weiterhin intensiv
politisch engagieren und mich juristisch verteidigen zu können.............


 
Carsten Schulz    Commerzbank Hannover     Kontonummer:  0590625000

   BLZ:    250 400 66     Stichwort:      Wir sind das Volk